Restaurants

Von rustikal in der Hirschalmhütte bis fein im Ludwig II: freuen Sie sich auf unsere „Genießerzimmer“. Moderne Küche auf Basis frischer Zutaten, inspiriert von unserer Landschaft, heimischen Produkten und dem Wechsel der Jahreszeiten – das ist unsere Küchenphilosophie. Und der Sevice? Unaufdringlich, herzlich, zuvorkommend.
Reservieren Sie gleich einen Platz: +49 (0)9965 8500


Frühstück: 07:00 bis 10:30 Uhr
Mittags: 11:30 bis 14:00 Uhr
Abends: 18:00 bis 22:00 Uhr

CARPE DIEM

Gestatten: das Carpe Diem. Hier ist der Name Programm. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Maibrunn und genießen Sie feinste mediterrane Küche. Kräuter, Gewürze, Aromen – hier erfüllt sich das kulinarische Versprechen unseres Wohlfühlhotels. An den Nachmittagen servieren wir Ihnen Kuchen aus unserer hauseigenen Konditorei. Den servieren wir Ihnen bei Sonne mit Kaffee- oder Teespezialitäten auch gern auf unserer schönen Terrasse mit weitem Blick über das Tal.

LUDWIG II

Stimmungsvolle Bühne für feine Zubereitungen aus der Küche. Holzvertäfelte Wände, warme Farben, gemütliche Bänke und typische Bauerntische im Restaurant Ludwig II sind beste Voraussetzungen für gesellige Stunden.

Das „Ludwig II“ verfügt über 10 Tische und rund 40 Sitzplätze und ist durch seine Lage im Haus ideal für Ihre Feste und Feiern geeignet.

JÄGERSTÜBERL

Die urgemütliche Stube mit Kachelofen, umlaufenden Bänken, Holzdielen und Bauerntischen. Man speist gute bayerische Küche, das Wild kommt aus dem eigenen Gehege. Die Berghotel-Hausherrin Anna Miedaner ist auch Herrin über ein eigenes Jagdrevier unmittelbar hinter dem Hotelareal.

SONNENTERRASSE

Auf der Terrasse mit grandiosem Blick über den Bayerwald speist man feine bayerische Küche und hausgemachten Kuchen. Hier scheint die Sonne den ganzen Tag, vom Frühstück über die Maibrunner Brotzeit bis zum Abendessen. Bayern typisch bayerisch genießen: Mitten in der Natur.

HIRSCHALMHÜTTE

Über 200 Jahre stand das denkmalgeschützte kleine Bauernhaus auf einer Waldlichtung in unmittelbarer Nähe des Skigebietes Pröller, bevor Anna Miedaner es kaufte und 100 Meter vom Hoteleingang in der freien Natur Balken für Balken originalgetreu wieder aufbauen ließ.